Diskografie

Tino Flautino und die Zaubermelodie

Die Handlung kn├╝pft am ersten M├Ąrchen an und spinnt den Faden weiter: Der mittlerweile zum K├Ânig gewordene Tino Flautino w├╝rde viel lieber musizieren als regieren. Er ├╝bergibt das Zepter seiner Frau und geht wie fr├╝her in den Wald, um dem Gesang der V├Âgel zuzuh├Âren. Ein kleiner Vogel, der ihn mit einer Melodie bezaubert, entf├╝hrt Tino Flautino in eine sonderbare ÔÇ×Verkehrt-WeltÔÇť. Hier leben die ÔÇ×Kling-Klang-ZwergeÔÇť, die verzweifelt sind, hat doch ein b├Âses Ungeheuer alle T├Âne in ihrem Reich gestohlen. Tino Flautino verspricht den Zwergen, dieses Ungeheuer zu besiegen und die Kl├Ąnge zur├╝ckzubringenÔÇŽ

Geschrieben und erz├Ąhlt von Jolanda Steiner (schweizerdeutsch)
Komponiert von Rodolphe Schacher
Gespielt von Maurice Steger, Blockfl├Âte als Prinz Tino Flautino
Musikkollegium Winterthur
Marc Kiss├│czy Dirigent
Musikalisches Konzept: Maurice Steger
Idee und Realisation: Thomas Pfiffner
Aufnahmeleitung, Balance Engineer und Masterin: Peter Laenger, Markus Heiland, Maskus Nagorni
Sorachaufnahmen Heinz Affolter, Lakeside Recording Studio
Illustration: Sibylle Heusser
Text und Erz├Ąhlung: Jolanda Steiner
Musik: Rodophe Schacher
Maurice Steger Blockfl├Âte
Musikkollegium Winterthur, Marc Kiss├│czy

Maurice Steger spielt auf Blockfl├Âten von K├╝ng Blockfl├Âtenbau Schaffhausen
Lehrmittelverlag des Kantons Z├╝rich
ISBN 978-3-03713-301-9

Zu dieser CD gibt es auch ein Mitspielbuch Suite concertante (Noten plus Mitspiel CD): anschauen und bestellen 

Zu dieser CD gibt es auch ein Lesebuch mit Bildern: Schulbuch anschauen und bestellen

Pinocchio und der Fl├Âtenspieler (2011)
Tino Flautino (2003)
Men├╝
X
X