Auf der Basis einer makellosen Technik und Artikulationskunst wird bei ihm die barocke Klangrede zum sinnlichen Erlebnis. In der unkonventionellen Suite in a-Moll für Blockflöte, Streicher und Basso continuo von Georg Philipp Telemann gab sich die Altflöte bald resolut behauptend, bald umgänglich kooperativ, dann wieder verführerisch schmeichelnd oder pfiffig humorvoll; im Concerto F-Dur von Giuseppe Sammartini verband Steger, nun auf der Sopranflöte, Eleganz mit Anmut.

Neue Zürcher Zeitung, Jürg Huber, after a concert with The English Concert in Tonhalle Zürich.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag
Menü
X
X