Mit dem Zürcher Kammerorchester (ZKO) ist er eine fruchtbare Liaison eingegangen. Seit einigen Jahren tritt er regelmässig mit diesem Orchester als Solist und Dirigent auf und füllt den grossen Zürcher Tonhalle-Saal problemlos. … Und er verstand es, das mit Barockinstrumenten auftretende Zürcher Kammerorchester an diesem Abend in beste Spiellaune zu versetzen. … Grosse, berührende Innigkeit kann sich bei den langsamen Sätzen verströmen. Und in den schnellen zieht Steger die Tempi risikoreich an. Atemberaubend.

Alfred Zimmerlin in der NZZ (Neue Zürcher Zeitung), 2. 5. 2012

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag
Menü
X
X