Maurice Steger’s erlebnisreiche Wochen im Juli

Das Konzert in Kastachstan war ein voller Erfolg. Zusammen mit der Berliner Lautten Compagney spielte Maurice Steger an der EXPO 2017 in Astana und begeisterte mit dem ersten Barock­musik­konzert auf historischen Instrumenten im 9. grössten Lande der Welt. Es ging direkt nach London, die traumhafte und sehr stimmungsvolle Wigmore Hall wurde mit Klängen von Jean Rondeau und Maurice Steger bespielt. Und wie: Hören Sie noch bis anfangs August die Live Aufnahme von BBC.

In der nordspanischen Stadt Santander hat sich Maurice Steger wieder mit dem Cembalisten Ignacio Prego getroffen und ein kultiviertes Publikum ins Staunen versetzt. Nächste Station: Venedig. Maurice Steger ist in diesem Jahr Professor an der Accademia Cini. Es geht hauptsächlich um die Musik Vivaldis. Ein fantastisches Dozententeam wird die Gruppe von über 100 Akademisten auf der Insel San Giorgio unterrichten. Von da geht es nach Ungarn, wo Maurice Steger zum ersten Mal auf Schloss Esterhazy die berühmten Budapest Strings in frühklassischen Sinfonien dirigieren wird. Der Meisterkurs in Arosa findet traditionsgemäss statt und ist auch in diesem Jahr mit schillernden Teilnehmenden ausgebucht. Im direkten Anschluss an die Woche in den Bündner Bergen reist Maurice Steger ins Elsass, wo er zusammen mit Nuria Rial eine neue CD einspielen wird. Das Thema ist noch kurze Zeit geheim. Wir freuen uns darauf.

Seien Sie herzlich willkommen bei einem der Konzerte im turbulenten Juli!

Nächster Beitrag
Gstaad Baroque Academy 2017
Vorheriger Beitrag
Gstaad Baroque Academy 2017
Menü
X
X