Dann doch so, wie das Blockflöten-Energiebündel Maurice Steger in Bachs Doppelkonzert BWV 1060 auftrat: souverän im Gestus, temperamentvoll im Ausdruck, variantenreich in der Phrasierung, und das auf einem Instrument, das bei allen Limiten der Klangfarben und der Dynamik unter Stegers Händen zum wahren Zauberstab wird…

Bachs Doppelkonzert BWV 1060 mit Igor Oistrakh, Violine und dem Zürcher Kammerorchester – ein legendäres Konzert

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag
Menü
X
X